[Delta Talk] Neues aus dem Delta-Lager

Hallo Leute,

heute wird es mal ein besonderer Post für euch. Normalerweise könnt ihr von mir quasi drei Arten von Posts erwarten: Statusmeldungen (wenn ich mich quasi mal einfach „rechtfertigen“ will/muss dafür, was gerade los ist), Tutorials oder eben Posts zu meinen Projekten.
Allerdings wird dies wie erwähnt ein etwas besonderer Post. Wie jeder sicher weiß, beschäftige ich mich ja mit Delta (sieht man schon allein daran, dass der Blog viel Delta Content momentan enthält). Dadurch lerne ich ja das ein oder andere kennen, was ich durchaus gewillt bin, in Form von Tutorials oder andersweitig (so kam ja z.B. auch Blitz Delta, da ich im Forum von DeltaEngine mal Hilfe bekam und diese Hilfe in etwas aufgebesserter Form an euch weitergab). Nebenher stehe ich ja logischerweise auch mit bestimmten Personen in Kontakt und heute kam mir mal etwas nettes zu Ohren.

Es handelt sich dabei um Dinge für die Zukunft von Delta. Natürlich möchte ich euch nicht auf die Folter spannen und so gibts nun mal eine Auflistung der Dinge, die ich so gehört habe. Wie ihr übrigens auch gesehen haben dürftet, liegt dieser Post unter der Kategorie „Delta Talk“. Ich schätze, ich werde so ab und zu mal ein paar Posts zu Delta veröffentlichen, die nicht direkt mit einem Tutorial zu tun haben, weswegen sich diese Kategorie eignet.
Aber nun zu dem eigentlichen Post.

Vorneweg bleibt noch was zu sagen: Es handelt sich bei allem, was nun folgt noch mehr oder weniger um Gerüchte, aber ich habe die Informationen natürlich aus vertrauenswürdiger Quelle, so dass man zumindest einen Teil schon soweit als gesichert ansehen kann.

Bevor wir nun zu den einzelnen Sachen kommen, hier erst einmal die wichtigste Meldung: DeltaEngine wird weiterentwickelt. Nachdem sich das Entwicklerteam zu Delta so gut wie aufgelöst hatte (es blieb nur soweit der Gründer zurück, welcher allerdings noch den GameTeams, die mit Delta arbeiten, Support leisten musste), wurde ja im März ein halber Entwicklungsstop ausgerufen. Es sollten weiterhin noch Nightlyreleases erscheinen, allerdings waren die Monatsreleases (die im Grunde eigentlich soweit nur die Nightlies umfassten, aber eben praktisch als stable galten, die Nightlies sind soweit die Entwicklungsversionen) erst einmal ausgesetzt, daher auch die Formulierung „halber Stop“.
Nun allerdings scheint alles geklärt zu sein und in Kürze wird die Entwicklung zu Delta mehr oder weniger wie bisher vorangehen.

Allerdings erfolgt kein Comeback ohne Planänderungen. So wird es mit der Fortsetzung der Entwicklung die ein oder andere interessante Änderung geben. Nachfolgend findet ihr eine Liste aller Dinge, die ich so zusammentragen konnte, schön übersichtlich aufgelistet.

 

Übersicht über wahrscheinlich kommende Features/Änderungen

DeltaEngine Team

  • Es wird, wie eben schon erwähnt, ein neues Entwicklerteam geben, welches, wie schon zuvor das alte, unter der selben Leitung steht wie bisher, Benjamin Nitschke wird weiterhin die Leitung des Entwicklerteams übernehmen.
  • Zusammen mit dem neuen Team wird es auch eine neue Firma geben. Wie diese heißen wird, ist mir leider nicht bekannt. Ebenso weiß ich nicht genau, was mit der bisherigen Firma MobileBits genau geschehen wird. Es wird uns wohl nicht viel übrig bleiben, als da auf eine offizielle Ankündigung zu warten.

DeltaEngine allgemein

  • Der Startschuss für die Weiterentwicklung von DeltaEngine ist wahrscheinlich auf den 1.8.2012 datiert
    • Mit dem Start der Weiterentwicklung wird es ein neues Repository auf GitHub und CodePlex geben
    • Die monatlichen Releases werden dann auch wie gehabt weitergehen. Der Startschuss für den ersten Monatsrelease liegt den mir vorliegenden Informationen nach wohl in etwa drei Monate nach Beginn der Arbeiten an Delta, so dass wir wohl im Oktober v0.9.6 vorfinden werden, wenn alles nach Plan läuft.
  • Die Organisation wird geändert: Delta wird ab August nicht nur Nightlies bieten. Es wird einen normalen Hauptzweig geben, dazu eben die Nightlies.
    • Ebenso wird es allerdings auch Communitybranches (branch = Zweig) geben sowie Freelancerbranches. Außerdem sollen auch Mitarbeiterbranches verfügbar sein, wo dann wohl Code der Gameteams reinkommt (denke ich mal) oder Entwickler aus dem Engine Team dann eigenen Code publishen können. Auch hier wird die Zeit zeigen, was genau kommt.
    • Mit diesen ganzem Branches werden mehrere Ziele verfolgt: Einerseits wird so die Community noch stärker eingebunden, andererseits soll so auch mehr Code verfügbar gemacht werden. Vorbei sind somit dann die Zeiten, wo man tagelang warten musste, bis mal ein neuer Nightly erschien, was in der Vergangenheit ja öfter mal vorkam.
  • DeltaEngine wird vollständig OpenSource: Ja, ihr lest richtig. Mit dem Neuanfang der Entwicklung soll es keine versteckten Teile der Engine mehr geben. Überträgt man das derzeitige Lizenzmodell auf die Weiterentwicklung, bedeutet dies, dass man unter Windows vollständigen Zugriff auf jeden Part von DeltaEngine hat und somit nach Belieben modifizieren kann. Das Beste daran: Es ist kostenlos möglich. Sofern man nur für Windows entwickelt, kann man DeltaEngine nach Belieben nutzen und hat noch die vollständige Modifizierbarkeit obendrauf. Voraussetzung ist natürlich, dass alles so bleibt, wie bisher von der Lizenz her (davon gehe ich aus).
    Wenn neben Windows andere Plattformen unterstützen will, wie beispielsweise Windows Phone 7 oder Android, der wird sicherlich nicht auf seinen Mod von Delta verzichten müssen, sondern kann diesen auch da benutzen. Logischerweise wird aber dafür dann eine Lizenz fällig wie bisher auch.
    Dennoch finde ich, dass dies ein kleines Übel ist im Vergleich zu dem, was man an Möglichkeiten hat.
  • DeltaEngine soll künftig auch in zwei Versionen vorliegen: Geplant ist weiterhin eine C# Version sowie zusätzlich eine C++ Version. Wie die genaue Organisation aussieht, ist mir nicht bekannt, auch verstehe ich den Zweck bzw. Nutzen noch nicht so ganz. Ich kann mir jedenfalls denken, dass die C++ Version u.a z.B. auf iOS eingesetzt wird oder auch auf Android, um da den bisher nötigen Kauf einer Lizenz von MonoForAndroid bzw. MonoTouch (beides von Xamarin zum Preis von aktuell jeweils 399$) nicht mehr nötig zu machen (normalerweise braucht man diese Lizenzen, um die Spiele auf Android bzw. iOS lauffähig machen zu können). Außerdem sollen wohl durch die neue Aufteilung auch die C++ Entwickler angesprochen werden, was Delta damit auch mehr Nutzer beschert, da größere Zielgruppe vorhanden.
    Ein weiterer denkbarer Effekt dürfte es sein, dass man wohl weiterhin mit der C# Version programmieren kann, beim Build aber evtl. die C++ Assemblies zum Einsatz kommen, was dem Ganzen noch einen Tick mehr Performance verleiht. Dagegensprechen würde nichts, denn auch das kommende Windows Phone 8 soll natives Coding unterstützen, weshalb auch da dann Support für beide Versionen gegeben sein dürfte.
    Ich denke, lassen wir uns mal überraschen, was da genau kommen wird.

 

Dies war eigentlich alles, was mir mal soweit zu Ohren kam. Ich hoffe ja selbst, dass alles soweit umgesetzt wird, wie ich es hier niedergeschrieben habe. Auf jeden Fall aber ist es ein interessanter Ausblick auf das, was uns mit DeltaEngine noch so erwarten wird. Genaueres werden wir hoffentlich bald in offiziellen Ankündigungen erfahren.

 

Das war es dann auch schon mit diesem Artikel. Sobald mir was neues zu Ohren kommt, werde ich darüber berichten, also seid gespannt, was ich durchaus noch auftreiben kann, wenn sich mir die Gelegenheit bietet.
Selbstverständlich werde ich aber auch meine Tutorials und Projekte weiterführen, so dass sich hier auf diesem Blog weiterhin einiges tun wird.

Wer stets auf dem neuesten Stand sein will, was sich hier so alles abspielt, dem rate ich dazu, meinen RSS-Feed zu abonnieren und mir auf Twitter zu folgen. Der Twitter-Account wird zwar zugegebenermaßen nicht wirklich aktiv genutzt, aber es landet immerhin pro Artikel ein Tweet da drauf, so dass ihr schnell sehen könnt, ob sich was neues tut.

Solltet ihr ebenso noch was gehört haben oder andere Infos und nützliche Dinge auf Lager haben, so zögert nicht, mir entweder eine Nachricht über das Kontaktformular oder über die Kommentare zukommen zu lassen. Ich freue mich auf eure Einsendungen.

 

Ansonsten sehen wir uns wieder beim nächsten Artikel. Bis zum nächsten Mal

 

Euer internetfreak

4 Gedanken zu „[Delta Talk] Neues aus dem Delta-Lager

    1. internetfreak Beitragsautor

      Soso, da hab ich also sogar was rausgebracht, was dem Entwickler von Delta selbst noch hilft. Was für eine Ehre 😀

      Das mit der Firma ist aber nicht dein Ernst oder? Ich stell mir das grad etwas komisch vor, wenn das wirklich so rauskommen würde, dass die Firma nach der Engine benannt wird. Wie würden dann wohl Nachrichten meinerseits aussehen, wenn ich im Zuge von Delta Talk weiter über Delta bloggen würde? Etwa so: „Delta Engine’s Delta Engine wurde gerade in Version x.y.z veröffentlicht“?

      Ich lass mich mal überraschen, was so in der Zukunft kommt. Delta hat Potenzial, daher helfe ich.

      Antworten
  1. Barsack

    Schön zu hören, dass es weiter geht. 🙂

    Auch wenn es bis zur 0.9.6 noch etwas dauert ^^
    Was ist denn für die 0.9.6 geplant? Gibt es da irgendeine „Zukünftige Versionen“ Seite?

    Und habe ich es richtig verstanden, ist es möglich C# in C++ „übersetzen“ zu lassen? Und dann in C# programmieren und dies in C++ auf Android / iOS verwenden? Das kann ich mir nämlich irgendwie nicht vorstellen 🙂

    MfG Barsack

    Antworten
    1. internetfreak Beitragsautor

      Wenn ich es noch richtig aus der Vergangenheit her weiß, gibt es keine Seite, wo man sehen kann, was in Zukunft kommen soll. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube die Roadmap zeigt wenigstens das an, was so alles kam. Ansonsten gibts eigentlich nichts, wo man die Features der Zukunft absehen kann.
      Wie ich schon im Beitrag erwähnte, waren die Monatsreleases in Grunde eigentlich nur die Zusammenfassung der Nightlies (praktisch eigentlich auch nur davon die Binaries), so dass jeder, der halt nicht mit den Nightlies arbeiten will, dennoch auf dem neuesten Stand ist.

      Zu der C#/C++ Version wurde mir nach Veröffentlichung des Beitrags noch etwas zugetragen. Und soll C++ Version noch eine Weile dauern, da diese ja praktisch eine Neuentwicklung ist. Aber möglich wäre es zumindest, dass man in C# programmieren kann und die Assemblies (also die DLLs) dann vom Buildsystem ausgetauscht werden, so dass man die C++ Version verwendet (natürlich würden dann entsprechende Aufrufe ebenso umgeleitet usw)
      Allerdings habe ich von der Technik her wenig Ahnung, was man da so machen kann, weswegen das eine Vermutung bleibt. Eine Möglichkeit wäre es jedenfalls, sofern ordentlich umsetzbar.
      Ansonsten richtet sich die C++ Version halt eben wohl eher an die, die schon zuvor mit C++ arbeiteten, denke ich mal.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.