[3D-Druck]: Nachwuchs :)

Hallo Leute,

zur Abwechslung (und als eine Art Lebenszeichen) ein kleiner Beitrag als Quickie. Ich habe vor kurzem Nachwuchs für meine 3D-Drucker bekommen. Dieser ist, neben dem TEVO Tarantula i3, welcher hier bisher noch nicht in einem Beitrag (abgesehen von Erwähnungen bei den Druckobjekten) erwähnt wurde, der zweite Drucker, den ich im Einsatz habe. Zwar habe ich noch den Zonestar-Drucker, welchen ich in diesem Beitrag beschrieben habe, allerdings steht dieser schon seit Monaten im Keller, da sich die Druckqualität auf einmal deutlich verschlechterte und ich leider nicht weiß, was das Problem ist.
Bei dem neuen Drucker handelt es sich um den Renkforce RF100, den Conrad im Angebot hat. Habe den zufällig auf einer Ablage mit dem Vermerk „Defekt/Unvollständig“ gesehen für 89€ und musste einfach zuschlagen. Es sollte sich herausstellen, dass dem Drucker abgesehen von einem nicht funktionierenden Hotendkühler nichts fehlt, lediglich das Zubehör war zum größten Teil nicht mehr vorhanden und so hat der kleine schon seine ersten paar Druckstunden hinter sich.

Qualitativ geht alles soweit in Ordnung, lediglich der Bauraum mit lediglich 10x10x10cm könnte natürlich etwas größer sein, zumal das Potential ja da wäre, hat der Drucker immerhin ein 15x15cm Bett. Aber gut, seitens Conrad wurde jegliche Gewährleistung usw. ausgeschlossen, also steht (m)einem Experimentiertrieb nichts entgegen und so werde ich wohl schauen, was man an dem Drucker noch ändern kann, um mehr rauszuholen. Ein erster Mod wird eine Silikonheizplatte sein, diese ist entsprechend schon bei Aliexpress bestellt und muss nur noch bei mir ankommen zusammen mit den restlichen dafür benötigten Teilen. Ein neues Netzteil verbaut, ein paar Lötarbeiten und schon sollte der Drucker hoffentlich einen beheizten Bauraum haben. Weitere Mods muss ich mal schauen, ein guter Plan wäre es natürlich, irgendwie den kompletten Bauraum nutzbar zu machen und so einen 15x15x10cm Drucker zu haben, aber das steht noch in den Sternen.

Damit ihr euch auch mal ein BIld machen könnt, wie der Drucker aussieht, habe ich hier ein recht schnell gemachtes Bild. Zugegeben, es sieht nicht gerade sauber aus, aber ich war zu der Zeit etwas am Testen, daher liegt auch mein Multimeter direkt am bzw. im Drucker.

Ich bin mal gespannt, was sich noch so ergeben wird mit dem Drucker. Denke, das ein oder andere Wort dazu wird sich dann noch hier auf dem Blog finden.

Bis zum nächsten Mal.

 

~internetfreak

4 Gedanken zu „[3D-Druck]: Nachwuchs :)

    1. internetfreak Beitragsautor

      Hi,
      netter Blog, wohl auch immer gerne am basteln? Zu deiner Frage: Bisher hat der Drucker noch seinen Standard-Druckraum, ich möchte erst noch bisschen mehr rumspielen damit. Bin sowieso auch im Begriff, noch nen weiteren Drucker zu bauen.
      Mein erster Mod für den RF wird wohl sein, dass ich entsprechend ein Heizbett einbaue, die Teile dazu sind schon bestellt und müssen allerdings erst aus China herkommen. Eine der schwierigsten Aufgaben wird sein, ein ausreichend starkes Netzteil zu finden und zu verbauen, ohne in Temperaturprobleme zu geraten, weil das Netzteil mitunter gekühlt werden sollte.

      Antworten
      1. joerch

        Ja – komme leider nur zu selten zum Bloggen…

        Hier liegen noch zig „unverbloggte“ Projekte auf Halde. Naja.

        Das Problem mit dem Warping habe ich mit BlueTape in den Griff bekommen. Hatte nirgends ein – auch nur ansatzweise passendes – Heatbed gefunden. Bin gespannt, was da bei Dir herauskommt. Nehme gerne Links und teste auch ein wenig herum.

        Antworten
        1. internetfreak Beitragsautor

          Das Problem kenne ich..wenn du hier auf meinem Blog schaust, habe ich auch nur hin und wieder mal zu irgendwas etwas geschrieben und dann kam meist nix mehr. Momentan bin ich ja bspw. an meiner App weiter dran, aber da dauerts noch etwas, bis ich was brauchbares zum bloggen habe.

          Was den Drucker selbst angeht bzw dessen Heizbett: Ich habe mir auf Aliexpress ein Silikonheizbett bestellt, das gibt es in der passenden Größe von 15x15cm. Das Problem ist allerdings, dass ich das nicht direkt einfach auflegen kann, weil das nicht passt, daher muss ich da etwas basteln, um was gutes zu erhalten. Mitunter wird mich das wohl auch etwas Z-Höhe kosten, da das Gesamtpaket wohl schon etwas dicker werden könnte, das zeigt sich ja.
          Probleme mit Warping hatte ich jetzt auch noch nicht direkt, da ich die werkseitig aufgebrachte Matte entfernt und durch eine passend zugeschnittene BuildTak-Matte ersetzt habe. Ein Print ist mir dennoch aber mal in die Hose gegangen, das war, als ich mit PETG drucken wollte. Musste einen Raft nutzen, damit es nicht warpt und failed.

          Sobald die Teile da sind, derzeit warte ich auf das Heizbett, passende Mosfets (das Board des Druckers hat keinen Mosfet und keine Buchse für das Bett, also muss ich passende Sachen einlöten) und ein paar neue Magnete. Dürfte alles noch 2-3 Wochen dauern bis das da ist, dann kann ich mal schauen, was ich noch brauche. Je nach Ergebnislage gibt es dann einen entsprechenden Blogbeitrag. Gerne stelle ich aber auch schon so passende Links zur Verfügung, wenn gewünscht.

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.